Technik und Bau

Offenes Schutrohr in gelblichem Boden eingebracht, schwarzes Kabel läuft hinein

Korridor B ist eine Höchstspannungs-Gleichstrom-Verbindung, die Amprion – wie vom Gesetzgeber vorgegeben – vorrangig als Erdkabel mit einer Nenngleichspannung von 525 Kilovolt und einer Übertragungskapazität von vier Gigawatt plant.

An den gesetzlich festgelegten Netzverknüpfungspunkten Wilhelmshaven, Hamm, Heide/West und Polsum entstehen Konverter. Zwischen den Punkten muss Korridor B einige natürliche Barrieren wie Gewässer queren. Dazu gehören beispielsweise Elbe und Weser.

ElbB

Amprion muss mit Korridor B die Elbe queren. Als Sonderbauwerk entsteht dafür der Tunnel ElbB.